Mit Reiki die Resilienz fördern

Info zu dem Workshop auf den Praxistagen der Reiki Convention 2014

Warum zerbrechen manche Menschen an einem Schicksalsschlag, während andere gestärkt aus einer vergleichbaren Krise hervorgehen? Das Zauberwort heißt Resilienz – seelische Widerstandskraft.  Wir wollen uns gemeinsam anschauen, was Resilienz ausmacht, was sie bewirkt und wie wir sie mit Reiki stärken und fördern können.
Zunächst einmal: Resilienz ist nicht eine Eigenschaft, die man hat oder eben nicht. Sie ist erlernbar und muss immer wieder neu definiert werden.
Resilienz umfasst eine ganze Reihe von Einstellungen und Fähigkeiten, die es uns ermöglichen, auch an schweren Erkrankungen, Krisen oder Verlusten nicht zu zerbrechen sondern wie ein Stehaufmännchen immer wieder aufzustehen, neue Kraft zu gewinnen, uns neu zu sortieren und weiterzugehen.
Wir wollen diese Faktoren kennenlernen und anhand von Beispielen aus der Reiki-Praxis
  • der Begleitung von Sterbenden und Trauernden
  • der Arbeit mit Behinderten
  • dem Einsatz von Reiki in der Pflege und
  • dem ganz normalen Alltag
aufzeigen, wie wir mit Reiki die Resilienz fördern und damit den Erfolg unserer Behandlungen unterstützen können – bei anderen und nicht zuletzt auch bei uns selbst.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Elke Porzucek

Veröffentlicht von

Elke Porzucek ist seit 2000 als freie Reiki-Meisterin und -Lehrerin tätig. Es ist ihr ein ganz besonderes Anliegen, Reiki “ohne Barrieren” zu vermitteln, so bietet sie bei Bedarf auch speziell angepasste Reiki-Seminare für Menschen mit Behinderungen und pflegende Angehörige an. Als Sterbeamme begleitet sie Sterbende und Trauernde.
Reiki-Systeme: Usui Reiki Ryoho, Gendai Reiki Hô
Organisationen: ProReiki und DGH

Schreibe einen Kommentar