Buddhistisches Feuer-Ritual – Goma-ho

feuer ritual goma-ho mark hosak

Goma-ho ist ein uraltes indisches Feuer-Ritual, welches mit dem esoterisch-tantrischen Buddhismus nach Japan gekommen ist. Dort wird es seit über 1000 Jahren in vielen buddhistischen Tempeln täglich durchgeführt. Dabei werden der Feuergott und der Unerschütterliche Weisheitskönig Fudô Myôô in das Ritual-Feuer eingeladen und gebeten, individuelle Wünsche für Gesundheit, Wohlstand und Glück zu erfüllen, Unheil abzuwenden und negative Verbindungen zu lösen.

Am Samstag Abend werden auf der Reiki-Convention 2018 die Zaike-Mönche Bodhi Peter Niens und Dr. Mark Hosak das Feuer-Ritual gemeinsam vorbereiten und leiten.

feuer ritual goma-ho mark hosak

Organisatorisches zum Feuer-Ritual

Die Vorbereitung ist ziemlich aufwändig und wir brauchen die Unterstützung von all den Convention-TeilnehmerInnen, die ihre individuellen Wünsche während des Rituals vorbringen möchten.

Es gibt eine Liste mit fertigen Wünschen zahlreicher Themen, aus denen man sich einen oder mehrere aussuchen kann. Je ein Wunsch sowie persönliche Informationen des Wünschenden werden mit Pinsel und Tusche auf eigens dafür vorbereitete Holz-Stäbchen geschrieben und später im Ritual den Spirits im Feuer übergeben.

Bodhi wird in den Pausen während der Convention eure Wünsche und Daten aufnehmen und in Mondkalender umrechnen. Mark wird diese dann auf Japanisch auf die Holz-Stäbchen schreiben. Bis vor dem Abendessen am Samstag sollte dieses Prozedere abgeschlossen sein, weil nach dem Essen der Ritualplatz aufgebaut wird.

Das Feuer-Ritual soll dann gegen 21 Uhr beginnen nach Ende des Lebenstanzes in der Buddha Hall. Das Ritual folgt einem festgelegten Ablauf, dem Bodhi und Mark ihre volle Aufmerksamkeit widmen. Es werden mehrere rituelle Handlungen durchgeführt, bis dann schließlich das Feuer entzündet wird. Jeder einzelne Teil davon ist für das Gelingen wichtig. Erst gegen Ende des Rituals werden die Wunsch-Hölzer von Bodhi und Mark rituell dem Feuer übergeben.

Zwei Möglichkeiten der Teilnahme an dem Ritual

Wer fest an dem Ritual teilnehmen und in ritualisierter Form Wünsche übergeben möchte, hat zwei Möglichkeiten:

Gruppe 1: Feste Ritual-Teilnehmer

feuer ritual goma-ho mark hosakDas Ritual-Feuer wird die Größe eines Lagerfeuers haben. Daher kann nur eine ausgewählte Anzahl an Personen in unmittelbarer Nähe um das Feuer sitzen. Von denen, die das wollen, brauchen wir für die Platzreservierung vorab eine verbindliche Anmeldung und die Einwilligung, während des Rituals mit uns am Feuer zu bleiben und gemeinsam rituelle Handlungen wie etwa Purifikationen durchzuführen. Interessierte an der Teilnahme an diesem inneren Kreis können sich schon vorab oder spätestens auf der Convention direkt bei Mark anmelden. Teilnahme-Gebühr 30,- Euro – darin enthalten sind drei Wünsche für die Holz-Stäbchen.

Gruppe 2: Lose Ritual-Teilnehmer

Alle anderen, die ihre Wünsche den Feuer-Spirits übergeben wollen und zu jeder Zeit während des Rituals kommen und gehen wollen, melden sich ganz normal wie oben beschrieben bei Bodhi während der Convention bis spätestens vor dem Abendessen am Samstag. Gebühr für jedes zu beschriftende Wunsch-Stäbchen je 10,- Euro.

Alle anderen Interessenten können sich das Ritual vom äußersten Kreis aus ansehen und die Energie spüren. Dies ist natürlich kostenfrei.


Video: Beispiel für Goma-ho in einem buddhistischen Tempel – auf der Convention wird es natürlich ganz anders mitten in der Natur 🙂

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Mark Hosak

Veröffentlicht von

Eingeweiht in Reiki1993, Reiki-Lehrer seit 2001, Meister für die Stile Usui Shiki Ryoho, Reido Reiki und Gendai Reiki. Dr. Mark Hosak lebte für drei Jahre als Forschungsstudent zum Thema buddhistische Rituale in Japan. Dafür erhielt er mehrere Stipendien (DAAD, Rotary und Seckel-Stiftung). In den Tempeln und auf Pilgertouren erhielt er die Mönchsweihe und entdeckte die Ursprünge der Reiki-Symbole. Ergänzend zum traditionellen Usui Reiki begründete Mark Hosak 2005 den Stil Shingon Reiki mit dem Fokus auf Reiki und den Tantrischen Buddhismus. 2015 Promotion an der Universität Heidelberg über „Die Siddham in der japanischen Kunst in Meditationen und Ritualen der Heilung. 2016 erschien im Haug-Verlag sein neues Buch „Reiki in der therapeutischen Praxis“.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo lieber Mark,

    ich finde hier keine „Buchungs-Möglichkeit“.

    Sehr gerne möchte ich am engen Kreis: Gruppe 1 – Feste Ritual-Teilnehmer“ mitmachen. Darf ich mich dazu anmelden? Bin ich geeignet?

    Im Facebook bei der Reiki-Convention-Seite habe ich auch schon einen entsprechenden Kommentar hinterlassen.

    Ich bin sehr vorfreudig gespannt.

  2. Lieber Mark ,ich möchte mich gerne für die Gruppe1anmelden wenn es noch möglich ist.Ich war letztes Jahr schon so begeistert von dem Feuer-Ritual als ihr nur davon berichtet habt und netterweise unsere Wünsche schon mitgenommen hattet.Ich freue mich auf ein Wiedersehen auf der Convention.Liebe Grüsse Maike Jürgensen

Schreibe einen Kommentar