Workshops mit Peter Mascher

Grundregeln eines modernen 21-Tage Retreats für Reiki-Meister

Info zu dem Workshop auf den Meistertagen der Reiki Convention 2015

Um auf dem Weg der inneren Meisterschaft wachsamer zu werden, lohnt es sich für einen begrenzten Zeitraum Regeln der Achtsamkeit zu folgen. Die Zeitbegrenzung führt zu intensiver Hingabe an Praxis und Selbsterkenntnis. In einem modernen Retreat geht es dabei nicht um den Rückzug von der Welt, sondern um das tiefere Verständnis für unsere Beziehung zu uns Selbst, unseren Mitmenschen und unserer Umwelt. Das Retreat eröffnet uns dabei die Erfahrung eines anderen, neuen Standpunktes unseres Selbst.
Wir betrachten die Weisheit der Reiki-Symbole und erschaffen uns mit ihnen Strukturen oder Eingangstore hinein in eine tiefere Reiki-Praxis. Anhand praktischer Beispiele der Anwendung lernen wir, wie es möglich ist, ein Retreat im normalen Alltag durchzuführen, mehr intuitive Herzensweisheit zu leben und unsere Beziehungen zu klären und zu stärken.

Reiki, Meditation und Klang

Info zu dem Workshop auf den Praxistagen der Reiki Convention 2015

Reiki und Klang haben viele Gemeinsamkeiten. Ein Klang braucht Raum in uns und um uns herum. Wir entscheiden, ob wir uns einem Klang öffnen können, ob wir mit ihm in Resonanz gehen.
An manchen Stellen im Körper fühlen wir ihn mehr als an anderen. Alles dies trifft auch auf Reiki zu. Somit können wir unsere Reiki-Praxis mit der Erfahrung von Klängen stärken.  Wenn wir unseren ganz eigenen Klang finden, unseren eigenen Ausdruck, dann befinden wir uns im „Hier und Jetzt“ und im guten Kontakt mit unserer Seele.

Das ist die Grundlage und auch der praktische Weg jeder Meditation.
Wir können Klänge nicht festhalten sondern lernen uns ihnen hinzugeben.  In praktischer gemeinsamer Übung mit Stimme und wenn möglich auch Instrumenten werden wir uns einen Raum erschaffen, in dem natürliche Verbundenheit und Offenheit zwischen uns entsteht, ein klingender „Herz-Geist“, der unsere Seelen berührt. Meditation macht auf diese Weise nicht einsam, sondern führt uns in nährende Gemeinschaft.

Ki-Training: vom Umgang mit Gefühlen und Emotionen

Info zu dem Workshop auf den Praxistagen der Reiki Convention 2015

Im Training mit der Ki-Energie des Universums nach Koichi Tohei erfahren wir die Einheit von Körper und Geist. Dieses Training bietet eine wunderbare Vertiefung unserer Reiki-Praxis, wenn wir uns erlauben gleichzeitig in die Einheit von Körper, Geist und auch unseren Gefühlen hinein zu spüren.
Was passiert in uns, wenn Gefühle uns stören und sich starke Emotionen bemerkbar machen? Verlieren wir unsere feinstoffliche Wachsamkeit oder sind wir in der Lage z.B. über Trauer mehr zu uns zu finden oder über Ärger unser „inneres Feuer“ zu stärken. Während wir Gefühle und Emotionen in das Ki-Training integrieren, lernen wir offen zu bleiben für Beziehung zu uns selbst und zu unseren Mitmenschen.
Die so erfahrene Einheit von Körper, Geist und Emotion lässt unsere Seele leuchten und uns in Liebe wachsen. Hierzu machen wir viele praktische Übungen, bei denen wir öfter über uns selbst lachen können. Leichtigkeit ist auch eine Essenz des Lebens!

Workshops mit Peter Mascher: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Peter Mascher

Veröffentlicht von

Im nationalen und internationalen Reikimagazin sind Interviews mit ihm und auch Don Alexander erschienen. Prozessorientierte Beiträge für die Bücher “Reiki-Systeme der Welt”, “Die Reiki Lebensregeln” und “Das Reiki-Meister Buch” wurden im Windpferdverlag veröffentlicht. Berichte der letzten Japanreise sind im Reikimagazin 4/2007, 1/2008 und 2/2008 nachzulesen.

Schreibe einen Kommentar